0176 - 993 24 068 Mo-Fr: 12.00 bis 18.00 Uhr
  • Neutrale Verpackung
  • Schnelle Lieferung
  • Bestellung ohne Anmeldung
  • Peitschen aus eigener Herstellung

Atemkontrolle

Bei der Atemkontrolle geht es vor allem um die Kontrolle, die der aktive dominante Partner ausübt und um das Fallenlassen und Abgabe der Verantwortung des passiven Partners. Es sollte bereits eine große Vertrauensbasis entstanden sein. Eine Atemkontrolle erreicht man durch das Zuhalten von Mund oder Nase, durch auf das Gesicht setzen, Hilfsmittel wie eine Maske, einen Sack oder Tüte, bis hin zum Würgen oder Strangulieren. 

Durch den Entzug von Sauerstoff werden manche Personen extrem stark erregt. Zusätzlich nimmt man das Erlebte noch intensiver wahr. 

Bei dieser Praktik gab es bereits so einige nachgewiesene Todesopfer. Also bitte niemals alleine aktiv werden. Das Risiko ist einfach zu groß.

 

 

Zuletzt angesehen