0176 - 993 24 068 Mo-Fr: 12.00 bis 18.00 Uhr
  • Neutrale Verpackung
  • Schnelle Lieferung
  • Bestellung ohne Anmeldung
  • Peitschen aus eigener Herstellung

Prostatastimulation

Die Prostatastimulation ist kein Phänomen des BDSM. Es ist weit verbreitet und wird von Fetischisten und Blümchensexliebhabern gleichermaßen genutzt. 

Unter der Prostatastimulation versteht man die anale Reizung und Stimulation, ganz besonders zielt man hier auf die Prostata des Mannes ab. Diese kann man mit einem oder mehreren Fingern gleichzeitig berühren. Besonders verbreitet sind spezielle Toys, die so gebaut wurden, dass Männer, auch ohne sich verrenken zu müssen, selbst oder andere stimulieren können. Eher seltener sind elektrische Geräte, die anal eingeführt werden. Hierbei gibt es verständlicherweise einige Vorbehalte wie z.B. was passiert wenn .... Gerade die chinesischen Hersteller sind oftmals nicht vertrauenserweckend. 

Jetzt wird sich der eine oder andere Unerfahrene denken, wo sich denn eigentlich meine Prostata befindet. Wie schon erwähnt gibt es sie nur beim Mann. Die genaue Position und auch die Größe ist unterschiedlich und variabel. Man kann sie aber ertasten. 

Wenn Sie rektal eindringen, finden Sie die Prostata unterhalb der zur Vorderseite gerichteten Rektumswand. Die Prostata ist eine kleine Verdickung, ein kleiner Knuppel, wenn Sie so wollen. Die Prostata ist außerdem mit einer leichten Darm Schleimhaut überzogen. 

Wenn Sie die Prostata ausreichend stimuliert haben, tritt aus dem Penis ein Sekret aus, dass aber kein Sperma ist. Dieser Vorgang wird auch "Abmelken" genannt. Der Abgemolkene erreicht dadurch aber in den meisten Fällen keinen Orgasmus. Es gibt nur sehr wenige Ausführungen darüber, dass ein Mann darüber seinen Höhepunkt erreicht hat. Bei diesem Spiel sind wir wieder beim BDSM. Mehr dazu erfahren Sie hier.  

Für weitere tolle und interessante Begriffserklärungen aus der Welt des BDSM, klicken Sie bitte hier




 

Zuletzt angesehen