Beratung & Verkauf 0176 - 993 24 068
  • Neutrale Verpackung
  • Schnelle Lieferung
  • Bestellung ohne Anmeldung
  • Peitschen aus eigener Herstellung

Zehn kleine Subbileins ❘ lustiges Gedicht für alle BDSM Freunde

 

Zehn kleine Subbileins

 

Zehn kleine Subbileins durften sich am Anblick ihrer Domina erfreuen,

sehr wählerisch, schickte sie einen weg, da waren es nur noch neun.

 

Neun kleine Subbileins harrten für ihre Domina aus in einem Schacht,

der eine blieb dort stecken, da waren es nur noch acht.

 

Acht kleine Subbileins wanden sich lustvoll unter ihrer Herrin Hieben,

der eine grinste noch frech dabei, da waren es nur noch sieben.

 

Sieben kleine Subbileins sollten sich enthalten, doch einer machte einen Klecks.

Die Domina quetschte ihm die Hoden blau, da waren es nur noch sechs.

 

Sechs kleine Subbileins sprangen herum in bunten Latexstrümpf,

der eine sprang zu hoch hinaus, da waren es nur noch fünf.

 

Fünf kleine Subbileins standen brav hinter der eisernen Käfigtür,

der eine blieb für immer drin, da waren es nur noch vier.

 

Vier kleine Subbileins machten in ihren Ketten ein Riesengeschrei,

der eine bekam nen Knebel in den Mund, da waren es nur noch drei.

 

Drei kleine Subbileins machten nun am Kreuz immer noch ein Riesengeschrei,

der eine wurde in den Kerker verbannt, da waren es nur noch zwei.

 

Zwei kleine Subbileins stellten sich der Herrin Frage: „Welcher ist nun meiner?“

Sie suchte sich den Schnuckeligsten aus, da war es nur noch einer.

 

Ein kleines Subbilein reichte der Herrin dann doch nicht und im Handumdrehen,

suchte sie sich neue Opfer in der Subbiwelt, da waren es wieder zehn.

 

Martina im Jahr 2013

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.