0176 - 993 24 068 Mo-Fr: 12.00 bis 18.00 Uhr
  • Neutrale Verpackung
  • Schnelle Lieferung
  • Bestellung ohne Anmeldung
  • Peitschen aus eigener Herstellung

Schlagen

Beim Schlagen und Geschlagenwerden entwickeln sich beim Sadisten genauso wie beim Masochisten Gefühle der Lust. Der Sadist liebt es, wenn der Masochist auf seine Schläge verbal durch Stöhnen oder Lustschreie sowie auch körperlich wie z.B. durch Zusammenzucken oder sich unter den Schlägen winden, reagiert. 

 

Schlage kann man sowohl mit der bloßen Hand. Dazu wird meistens die flache Handinnenseite genommen, oder man nimmt sich ein Hilfsmittel zur Hand. Das kann alles mögliche sein, von der klassischen Peitsche, Paddel oder Rohrstock bis hin zu selbstgebauten oder umfunktionierten Gegenständen aus dem Alltag, wie z.B. einen Teppichklopfer, Kochlöffel oder einem Gürtel. 

 

Das Schlage und Geschlagenwerden ist in der BDSM Szene weit verbreitet und bei den meisten Spielen gehört es zum Standardprogramm. Die Intensität reicht von leichten Streicheleinheiten und Verwöhnprogramm, bis hin zum Blutigschlagen. 

 

Geschlagen wird meisten auf den Hintern, aber auch Rücken, Oberschenkel, Brust und Genitalien sind beliebte Trefferbilder.

 

In unseren anregenden BDSM Geschichten finden sich auch viele Spielarten des Spankings und Schlagens.

Zuletzt angesehen