0176 - 993 24 068 Mo-Fr: 12.00 bis 18.00 Uhr
  • Neutrale Verpackung
  • Schnelle Lieferung
  • Bestellung ohne Anmeldung
  • Peitschen aus eigener Herstellung

Rohrstockschläge

Rohrstockhiebe - im Englischen auch caning genannt.

Schläge mit dem Rohrstock zu erhalten, war noch im 20 Jahrhundert ein beliebtes und gängiges Mittel zur Erziehung oder Bestrafung. Heutzutage erfreut man sich in der BDSM Szene, natürlich auf freiwilliger Basis, immernoch über dieses Art von Bestrafungsmethode. 

 

Rohrstöcke gibt es, auch genauso wie früher, immernoch aus Holz. Allerdings gibt es heute immer mehr Exemplare aus Kunststoff, die oftmals stabiler sind und länger halten. Mit dem Rohrstock schlägt man üblicherweise auf den Hintern des Sklaven, aber auch auf den Rücken, die Beine, die Brust oder auf Hand- oder Fußinnenseite sind sehr beliebt. Für manche kann es gar nicht hart genug sein, die den Rohrstock auf dem Penis tanzen lassen. Die meisten Rohrstöcke hinterlassen beim Schlagen eine Spur auf der Haut, die bei leichteren Schlägen, nach kurzer Zeit wieder verblasst.

 

Auch in unseren Fetisch Storys werden Hiebe mit dem Rohrstock eindrucksvoll beschrieben.

Zuletzt angesehen