0176 - 993 24 068 Mo-Fr: 12.00 bis 18.00 Uhr
  • Neutrale Verpackung
  • Schnelle Lieferung
  • Bestellung ohne Anmeldung
  • Peitschen aus eigener Herstellung

Striemen

 

Striemen sind sichtbare Zeichen auf der Haut, die nach einer Flagellation oder nach einem Spanking übrig bleiben. Es gibt auch den einen oder anderen BDSMler, dessen Fetisch es ist, rote Striemen auf heller Haut zu bewundern.

Bei den meisten aktiven und passiven Flagellanten sind Striemen auf der Haut durchaus erwünscht. Erinnern sie doch einen noch Tage später daran, wie schön die Session und wie süss der Schmerz doch war, den man ertragen oder zugefügt hat. 

Gerade mit einem Rohrstock kann man zielgenaue Striemen auf der Haut platzieren. Dabei kommt es auch nicht unbedingt darauf an, ob der Rohrstock aus Holz oder Kunststoff ist. Ebenso können Gummipeitschen oder Peitschen aus Leder, schöne Muster auf der Haut hinterlassen. 

Viele Sklaven tragen die zugefügten Striemen mit Stolz, wurden sie doch von ihrer Herrschaft gekennzeichnet, was in der BDSM Welt auch ein Zeichen von Liebe oder Zuneigung darstellen kann. 

Desweiteren tauschen sich Tops gerne mal über ihre Sessions aus. Dazu zieht man dann auch die geschundenen Bottoms heran, die sich dann dem geneigtem Publikum präsentieren müssen. 

Für noch mehr interessante Begriffe und Praktiken aus Fetisch und BDSM, klicken Sie bitte hier

Zuletzt angesehen